JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

St. Candidus Kirche Kentheim

Candidus Kirche Kentheim

St. Candidus Kirche Kentheim
St. Candidus Kirche Kentheim

Die kleine Kirche St. Candidus liegt unscheinbar an der B 463 im kleinen Ort Kentheim zwischen Calw und Wildberg an der Nagold. Sie hat eine lange Geschichte hinter sich. Als eine der ältesten Kirchen im Südwesten hat sie vorromanischen Ursprung,  erbaut vor der Jahrtausendwende, vermutlich Reichenauer Ursprung, Eingang in der Mitte der Längsseite, erstmals genannt 1075 als Schenkung der Calwer Grafen an das wieder aufblühende Kloster Hirsau,  vergrößert als Nonnenkloster, ausgerichtet nach Osten. Im 13.Jahrh. zur Pfarrkirche umgebaut mit Chorbogen, Turm und Fresken im Schiff. Fresken im Chor (Ende 15.Jahrh.) zeigen versch. Märtyrergestalten. Nach der Reformation noch Totenkirche.
Heute wieder im Blick durch Gemeindegottesdienste, Trauungen und Konzerte.

Gerne können Sie die St. Candiduskirche zu folgenden Zeiten besichtigen oder auch eine Gästeführung bei uns buchen:

Von Ostersonntag bis Reformationstag täglich von 10.00 - 17.00 Uhr
Von 1. November bis Karsamstag sonn- und feiertags von 10.00 - 16.00 Uhr

Die St. Candidus Kirche wurde auch bei den Radwegekirchen mit aufgenommen.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kennen Sie den Unterschied zwischen "Gedenksteine" und "Denksteine"? Das alles erfahren Sie bei unserem "Steinernen Gästebuch" in Bad Teinach

Weitere Informationen

Seite drucken