JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Der Fluchtweg des Grafen Eberhard

Graf Eberhard Weg

Bei einem Badeaufenthalt im Wildbad kommt es im Jahr 1367 zu einem historisch bedeutenden Überfall auf Graf Eberhard II. von Württemberg. Aufgrund von Gebietsstreitigkeiten entschlossen sich gleich mehrere Widersacher zu diesem Attentat, sodass dem württembergischen Grafen nur noch die Flucht auf die 17 Kilometer entfernte Burg Zavelstein blieb.



Das könnte Sie auch interessieren

Was gibt es herrlicheres als durch eine wunderschöne Winterlandschaft zu wanderen?! Bei dieser wunderschönen Rundwanderung mit dem Startpunkt beim Wanderheim Zavelstein, können Sie die herrlichen Ausblicke über Rötenbach, Emberg, Zavelstein sowie Bad Teinach genießen.

Weitere Informationen

Seite drucken