JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Vom Gotsacker zum Ruhewald Zavelstein

Gotsacker und Ruhewald Zavelstein

Termine: nach Absprache
Treffpunkt: Gotsacker/Bahnhofstraße
Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden
Preis: 3,00 € pro Person
Gruppe: mind. 40,00€

Der Brauch, Verstorbene zu bestatten, reicht weit in die Frühgeschichte der Menschheit zurück. Bestattungsbräuche standen stets in engem Bezug zum Selbstverständnis des Menschen und seiner Eingebundenheit in die Schöpfung. Damit sind Grabanlagen schon immer auch Orte, an denen Kultur dokumentiert wird. Der Zavelsteiner „Gotsacker“ war seit 1569 Bestattungsort für das Kirchspiel Zavelstein. Da die Nutzung nach Einrichtung eines neuen Waldfriedhofs auslief, wurde er 2012 in eine „Stätte der Erinnerung“ umgewidmet. Inzwischen sind auch neue Bestattungsformen z.B. im Zavelsteiner Ruhewald möglich. Der „TrostWortBaum“, ein Mammutbaum, der gleichermaßen Trost und Schatten spendet, ist von Zitaten und Gedanken bekannter Persönlichkeiten umgeben. Ansprechend gestaltete Tafeln zu verschiedenen Themengebieten lassen den Betrachter innehalten und zur Ruhe kommen.

Buchung und Kontakt:
Teinachtal-Touristik | 07053 92050-40 | Rathausstraße 5 | 75385 Bad Teinach-Zavelstein | info(@)teinachtal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Burgruine Zavelstein

Sie planen einen Familienausflug oder einen Kindergeburtstag? Dann haben wir hier einen passenden Vorschlag. Unsere Gästeführerin geht mit Ihren Kinder auf Spurensuche in der Burgruine und entdecken spielerisch die Geheimnisse Zavelsteins.

Weitere Informationen

Seite drucken