JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Amtierende Wasserkönigin

13. Bad Teinacher Wasserkönigin Jasmin I.

Stefanie II. und Jasmin I.
Stefanie II. und Jasmin I.

Jasmin I. freut sich auf ein spannendes Jahr

Freudentränen lösen Anspannung vor Krönung; Jubelrufe schon bei der Vorstellung

Der Applaus des Publikums löste die große Anspannung der neuen Bad Teinacher Wasserkönigin. Unter  Freudentränen nahm Jasmin I. die Krone und Schärpe von Ihrer Vorgänngerin Stefanie II entgegen.  Am Sonntag wurde Jasmin Günthner zur neuen Wasserkönigin gewählt.
Zuvor hatte Moderator Thomas Buck zunächst die Drittplatzierte Isabel Falkenthal genannt und mit einer Pause die Spannung gesteigert Durch Ihre freundliche und provesionelle Ausstrahlung überzeugte Jasmin Günthner aus Calw-Heumaden nicht nur das Publikum sonder auch die Jury die mit Corinna David, Mitarbeiterin der Tourismus GmbH Nordschwarzwald, Markus Wendel, Bürgermeister der Stadt Bad Teinach-Zavelstein, Michael Schanz von der Mineralbrunnen Teinach GmbH sowie Christian Scheidt, Geschäftsführer des Hotel ThermeTeinach besetzt war. Im prozentualen Verhältnis wird das Jury-Votum dem Gesamtergebnis hälftig gegenüber gestellt. „Neben dem Gesamtpaket, in dem authentische Ausstrahlung und Motivation der Kandidatin einfließen, spielt auch ein gewisser Anteil Bauchgefühl mit“, erläuterte Christian Scheidt dem gespannten Publikum. So war sein Blick auch immer mit der Vorstellung verbunden, wie die potenzielle Wasserkönigin die Vermarktung und Repräsentation beispielsweise auf Messen hoheitlich unterstützt.

Gespannt warteten Publikum sowie die fünf Anwärterinnen dann auf die Auszählung der 438 Stimmzettel. Die Besucher hatten letztendlich den Ausschlag gegeben und Jasmin Günthner mit großer Mehrheit auf den ersten Platz gewählt. Die künftige Repräsentantin wollte schon als kleines  Kind eine Prinzessin werden, nun kann Sie sich "Wasserkönigin" nennen. Jasmin ist aktuell Auszubildende zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Stadtverwaltung Bad Teinach-Zavelstein beschäftigt.

„Ich freue mich auf das Jahr und bin gespannt, welche Termine mich erwarten“, warf Jasmin I. nach dem ersten großen Trubel einen Blick in die Zukunft. Vorgängerin Steffanie II. sorgte in der Ära der Wasserköniginnen für ein einzigartiges Novum. Sie durfte ihre Krone mit der freudigen Erwartung einer baldigen Geburt übergeben.

Bilder von der Wahl der Wasserkönigin 2015

Vorstellungsrunde
Vorstellungsrunde
Bewerberinnen 2015
Bewerberinnen 2015
Jasmin I.
Jasmin I. nach der Krönung
Krönung der neuen Wasserkönigin
Krönung der neuen Wasserkönigin

Das könnte Sie auch Interessieren

Schon seit vielen Jahren wird jährlich die Bad Teinacher Wasserkönigin in Bad Teinach-Zavelstein gewählt. Hier kommen Sie zu unserer königlichen Galerie mit allen Anwärtern.

Weitere Informationen

Seite drucken